Macro-Photographie

www.Sicher-Mineralien.ch

Sicher-Mineralien.ch

weltweit verfügbar

Sicher-Mineralien.ch

zoombare Macroaufnahmen

Technologie die überzeugt

Sicher-Mineralien.ch

beste Referenz für Digital-Photographie

Sicher-Mineralien.ch

Bilder die Freude bereiten

Sicher-Mineralien.ch

Back
Next
Referenzen «Webbasierte Mineralien-Datenbanken»
Ist der Mediendatenbank-Einsatz sinnvoll?
Wenn hunderte oder tausende von Bildern verwaltet werden müssen, ist eine Mediendatenbank die Lösung zur Organisation der Datenflut.

Die Vorteile sind:
• Zentraler Speicherort der Daten
• Webbasiertes Datenhandling in allen
  Prozessen
• Beschlagwortung der Bilder
• Bildrecherche über Kategorien oder Stichworte
• Datenversand in qualitativ einwandfreien
  Datei-Formaten, - Grössen, -Farbräumen unter
  Einbzug des richtigen ICC-Farbprofils.
• Benachrichtigung per eMail
Medien-Datenbank für Mineralien
Raini Sicher, Inhaber teammedia gmbh trat mit einer Idee eines «digitalen Museums» an SSE AG heran.
Wir waren sofort begeistert, eine Lösung für die phantastischen Macro-Digitalaufnahmen von Raini Sicher zu entwickeln.

Die emotionalen Mails, die wir auf die wunderbaren Bilder erhalten freuen uns sehr.


«WebViewer» ist eine Schweizer Entwicklung
Die Mediendatenbank «WebViewer» ist eine SQL-Datenbank basierte Web-Lösung, die Computer-Clients und iOS-basierte Systeme unterstützt und für den Benutzer alle Sinne anspricht. Die Aufnahmen zeigen Bereiche im Millimeterbereich, die dem normalen Auge verschlossen bleiben.

«WebViewer for minerals» unterstützt webasiert:
• Suche nach Mineral
• Suche nach Fundort
• Zoom der gefunden Macrobilder
• Anzeige der Metadaten
  (Fundort, Grösse, Hauptmineral etc.)
«WebViewer»

Technik und Erfahrung ermöglicht Ihnen, dass Sie im Internet Bilder betrachten können, deren Detailgenauigkeit Sie überraschen wird!
Raini Sicher, erstellt mit seinem Workflow Bilder die Begeisterung auslösen!

Es freut uns, dass wir mit Technologie-Lösungen am Erfolg dieses Projektes mitarbeiten dürfen.

Das vom SSE-Team konzipierte «WebViewer»- Konzept kann datenbankgestützt Bilddaten zoombar in einem Standardbrowser darstellen. Die Möglichkeiten und Qualitäten der minerals-Lösung können sinngemäss für ähnliche Projekte umgesetzt werden. Dieses Konzept ist somit auch ideal für Schmuckbilder oder Sammlungen jeglicher Art. In Kombination mit der Macro-Digitalphotographie von Teammedia GmbH in Gurtnellen, bieten wir auf Wunsch eine optimale Produktions-Gesamt-Lösung ohne Überraschungen für Ihre Bedürfnisse an.

SSE-Dienstleitungen für Teammedia GmbH
Das Team von SSE AG durfte eine homogene EDV-Infrastruktur bestehend aus Hard- und Software, Entwicklungsarbeit und Support aufbauen, die aus den folgenden Komponenten besteht:
• Serverkomponenten: SUN-Helios-Server mit
  Raid5 Speicher, SSE-NAS-Server mit
  Raid5-Speicher, über 5TB Kapazität
• Netzwerk: 1000Mbit-Netzwerk
• Datensicherung: Tägliche Sicherung aller
  Produktionsdaten auf verschiedene Medien
• FTP-Server: Stingray-Kommunikations-System
• Ausarbeitung einer angepassten SW-Lösung,
  die auf der Eigenentwicklung «WebViewer»
  basiert
• Support: Fern-Zugriff auf die in Gurtnellen
  installierten Geräte, ermöglichen jederzeit
  Unterstützung ohne vor Ort sein zu müssen.

Die Zusammenarbeit mit Herrn Sicher besteht schon seit über 25 Jahren - wofür wir uns herzlich bedanken.
Das sicher-mineralien.ch-Projekt
Teammedia GmbH in Gurtnellen ist auf Digitalphotographie-Aufträge für Kataloge spezialisiert und hat diese Aufnahmen aufwendig erstellt und nachbearbeitet. Das sicher-mineralien.ch-Projekt zeigt eindeutlich, welche Qualitäten möglich sind, wenn Fachleute aus dem graphischen Bereich modernste Technik einsetzen.

Sinn und Zweck von sicher-mineralien.ch
Aufwendig aufbereitete Makro-Photographien zeigen Exponate aus dem physisch vorhandenen Mineralienmuseum aus Gurtnellen, Schweiz. Diese Sammlung wurde in den letzten 30 Jahren von Valentin Sicher zusammengetragen; sie wird ergänzt durch Mineralien von Raini Sicher, die zu kaufen sind. Neue Computer-Technologien ermöglichen eine Mineraliensuche für jeden Internet-Anwender. Der Besucher kann individuell in die Mineralienbilder hineinzoomen, dazu ist nur ein Standardbrowser notwendig. Dem Betrachter zeigen sich ganz neue, einmalige Welten, die so noch nie zu betrachten waren. Die Aufnahme von weiteren Exponaten in sicher-mineralien.ch wird als Dienstleistung auch Sammlern und Mineralienhändlern angeboten.
www.sicher-mineralien.ch – das virtuelle Museum – täglich 24 Stunden offen!
 
Micromounts sind Ausschnitte/Details einen grösseren Fundstückes.

Objekt-Nummer 50094 von www.sicher-mineralien.ch.

Die Bildansichten aus den zoombaren Orginaldaten sind aus technischen Gründen viel besser als die hier gezeigte Animation! Testen Sie es selber!


Gurtneller gräbt nach Schätzen

Valentin Sicher begann vor fünfzig Jahren im Binntal nach Mineralien zu suchen. Noch heute findet man dort seltene Arten. Ein Mineral ist sogar nach ihm benannt.

Wenn der 83-jährige Gurtneller Valentin Sicher von seinen nächtlichen Streifzügen in den Bergen erzählt, beginnen seine Augen zu leuchten. «Damit mich niemand sah und mir womöglich zuvor kommen konnte, ging ich in der Nacht auf Kristallsuche», sagt der ehemalige Bauunternehmer. Dabei gerät der rüstige Rentner in einen solchen Erzähleifer, dass sogar seine Brissago erlischt, weil er vergessen hatte, daran zu ziehen.»

Sicher suchte Rat in Zürich
Nach dem Zweiten Weltkrieg, als Sicher auf Kristallsuche ging, interessierten sich die meisten Urner Strahler nur für grosse Quarzkristalle. Einzig dem jungen Valentin Sicher hatten es auch kleine Mineralien angetan, die in allen verschiedenen Farben leuchten. «Die anderen Strahler sahen oder beachteten diese Mineralien gar nicht», erzählt er. Deshalb konnte ihm auch niemand sagen, wie die Mineralien hiessen, die er gefunden hatte. So packte er sie in eine Schachtel, reiste mit dem Zug nach Zürich und bat dort einen ETH-Professor um Rat.

Valentin Sicher hatte selbst so viel Fachwissen, dass junge Strahler ihn um Rat fragen.


Mit dem Bagger aufgefahren
Die bedeutensten Funde mache Valentin Sicher am Lengenbach im Walliser Binntal. Denn als man in den Fünfzigerjahren dort grosse Mineralienvorkommen vermutete, fuhr der Gurtneller mit seinem Bagger auf. Kurz darauf tat er sich mit einem Walliser, mit Museumsdirektoren und Professoren der Universitäten Zürich und Bern zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammen. In den folgenden Jahren fanden sie unglaubliche Mengen an Mineralien, darunter sogar 40 Arten, die man bis anhin nicht gekannt hatte. Die Funde wurden so zahlreich, dass ein Grubenarbeiter eingestellt werden musste. Noch heute gräbt man am Binntaler Lengenbach nach Mineralien. Rund 30 000 Stücke hat man bisher ans Tageslicht befördert und unter den Beteiligten verteilt.

Acht Kataloge über Lengenbach
Sicher hat alle Lengenbach-Funde bestimmt und aufgelistet. Acht dicke Kataloge sind es inzwischen geworden. Dazu kommen noch Verzeichnisse von 2000 anderen Stücken, die Sicher aus den Bergen holte. «Die Katalogisierung der Lengenbach-Funde› wird wohl nie fertig werden», sagt Sicher. «Schon X Monate habe ich dafür geopfert.»

Für diese Arbeit ehrte ihn eine internationale Mineralienkommission.


Man benannte 2005 ein bisher unbekanntes Mineral, das man in ‹seiner› Grube fand, nach ihm: den «Sicherit».



Nur wenige Steine weggegeben
Valentin Sicher hat nur höchst selten ein Exemplar verkauft. Einige seiner Funde tauschte er gegen seltene Stücke aus aller Welt. So sammelten sich im Laufe der Zeit 10 000 kleine Schätze bei ihm in Gurtnellen an. Dass er so viele behalten hat, dafür nennt Sicher einen einfachen Grund: «Mit dieser fast vollständigen Lengenbach-Sammlung kann ich die Arbeit an der Grube zurückverfolgen.»

• Rund 10 000 Kristalle und Mineralien hat
  Valentin Sicher gesammelt.
• Die meisten stammen aus seiner Erdgrube im
  Binntal im Kanton Wallis.
• Jeden Fund aus dieser Grube hat der Gurtneller
  bisher aufwendig dokumentiert.

Zitat von Valentin Sicher: «Die Katalogisierung der Lengenbach-Funde wird wohl nie fertig werden.»

 
 
Haben Sie noch Fragen?
Testen Sie die Mediendatenbank auf dem Computer oder iPad – Sie benötigen dazu nur einen WebBrowser.

 
IT-Fragen zur Datenaufbereitung, Datenaufbereitung etc.:

Daniel Scheuber, sse@sse.ch
Für Fragen zur Digitalphotographie mit Drohnen oder im Macro-Bereich steht Ihnen

Raimund Sicher
TeamMedia GmbH
6482 Gurtnellen

sicher@teammedia.ch
Telefon 041 885 13 06

gerne zur Verfügung.

Weitere Infos unter:
http://www.sicher-mineralien.ch

© 2018 / SSE AG, CH-5274 Mettau, Telefon 079 678 32 45, Mail sse@sse.ch